Ghana - Part 4

Seamstresses in Kumasi and Cape Coast
Seamstresses in Kumasi and Cape Coast
Boy weaving Kente
Boy weaving Kente

Oktober 2000, Auszug aus meinem Reisetagebuch: "Rubys Haus, 2. Etage, ein winziger Raum, grün getüncht, karierte Sessel, 3 Nähmaschinen aus Großmutters Zeiten. Ich mittendrin. Von Jacqueline werde ich mit einem Maßband bearbeitet. In einigen Tagen werde ich also mein erstes ghanaisches Kleid tragen können. [...] Einige Tage später mustern mich bei der Anprobe Jacqui und 2 weitere Frauen von allen Seiten und überschütten mich mit Komplimenten."

Ich muss in einen Kleiderrausch verfallen sein, denn später, als ich durch Ghana reiste, ließ ich mir in Kumasi noch ein Kleid anfertigen: "Auf über 10 ha erstreckt sich der größte Markt Westafrikas im Stadtzentrum Kumasis. Laut, chaotisch und staubig präsentiert sich dieser Markt mit seinen hunderten Bretterbuden und Ständen. Es gibt alles zu kaufen, vom kleinen Nagel über Töpferwaren bis hin zu einer riesigen Auswahl an hochwertigen Stoffen. Ich kann nicht widerstehen und erwerbe einige Yard dieser fantasievollen Drucke und bringe sie zur nächsten Schneiderin. In drei Stunden will sie das Kleid fertigstellen."

Ein wahrer Augenschmaus sind die bunt-gemusterten ghanaischen Stoffe. Meine Kleider liegen gut verpackt in einem Karton auf dem Dachboden. Und wer weiß, vielleicht reise ich mal wieder nach Ghana, dann kann ich sie gut gebrauchen. Auf Pinterest habe ich Euch ein paar Beispiele ghanaischer Textilien zusammengestellt.  Hier auf YouTube könnt Ihr sehen, wie der berühmte ghanaische Webstoff Kente hergestellt wird. Und zum Abschluss zeige ich noch einige Bilder von Ayawo. Da yie.

 

On Pinterest, I have created a board with beautiful examples of Ghanaian textiles. Here on YouTube you can see how the famous Ghanaian Kente is woven. And finally, as promised, some more pictures of Ayawo: