Nebel, Nieselregen und viele Puppen

Rechts unten: meine Puppe (on the right: my red-haired doll)
Rechts unten: meine Puppe (on the right: my red-haired doll)

Weckerklingeln mitten in der Nacht, Nieselregen, Nebel und kühles Wetter. Nichts schreckte uns ab und so stiegen wir - Maria von Mariengold, Laura von 1000 Rehe und ich - letzte Woche Mittwoch in den Zug: Auf nach Sonneberg und Neustadt b. Coburg zum Puppenfestival sollte es gehen.

Beide Städte liegen nur einen Steinwurf voneinander entfernt und wurden berühmt duch die Spielwarenindustrie im 19./Anfang 20. Jh. Die Spielzeugherstellung war in beiden Städten vor allem durch die Puppenmacherei geprägt. Eine Vielzahl der Puppen entstand in kleinen Familienbetrieben unter ärmlichen, ungesunden Bedingungen.  Wenig hatte die damalige Puppenherstellung mit meinen Stoffpuppen gemein.  Vielmehr war die Puppenmassenherstellung geprägt von Effizienz: Nur selten wurde eine komplette Puppe in einem Betrieb hergestellt, stattdessen war die Puppenmacherei ein Sammelsurium verschiedener Berufe: Puppenperückenmacher, Puppenstopfer, Puppenschuhmacher, Puppenhutmacher oder Augeneinsetzer. Das alles habe ich im Museum der Deutschen Spielzeugindustrie in Neustadt gelernt. (Und mehr kann sicher Lauras Vater erzählen, der seine Kindheit in Sonneberg inmitten von Puppenmachern verlebte.)

Zurück zum Puppenfestival in Neustadt. Ein Paralleluniversum des Puppenfestivals müsse es geben, vermuteten wir. Ein Paralleluniversum, das uns verborgen bleibt. Wo ist das Fest, wo sind die Menschen, wo ist was los? Ich hatte mir vorgestellt, dass überall auf den Straßen Puppenspieler stehen, Musik schallt und sich die Menschen durch enge Straßen zwängen. Keine Puppenspieler, keine Musik, keine Menschen. Oder doch? Schließlich trafen wir Menschen... und zwar auf der Max-Oskar-Arnold-Kunstpuppenausstellung der Stadt Neustadt. Dort traf ich auch meine Puppe wieder, die geduldig auf ihrem Platz saß und vielleicht von dem einen oder anderen Ausstellungsbesucher betrachtet wurde. Aufregend! Eine rothaarige Puppe hatte ich extra für die Ausstellung genäht. Ich hatte etwas mit neuen Techniken experimentiert, aber die Schlichtheit meiner Puppen dennoch beibehalten. Ein Blogeintrag über sie wird bald folgen!

Ungefähr 150 Puppen wurden ausgestellt. Toll! So verschieden sie auch waren, so sehr waren sie Inspirationsquellen! Stoffpuppen waren unterrepräsentiert, aber dafür umso anziehender. Da waren die Puppen von Sanne (Allerleipuppen), von Andrea (Frau B.) und von Anne Kohlschmidt. Alle drei sind ganz faszinierende Frauen -- schön, dass wir sie schließlich auch persönlich kennengelernt haben.

Und dann waren da noch die Ausstellung des Verbandes der europäischen Puppenkünstler, ein Besuch beim Puppendoktor Packert und am nächsten Tag tatsächlich viele Menschen auf dem Flohmarkt in Neustadt. Und natürlich Nieselregen, Nebel, kühles Wetter und ein müdes, aber lustiges Puppenmacherinnen-Dreiergespann!

Schaut auch mal auf Marias und Lauras Blogs vorbei. Laura hat schon einen Blogbeitrag geschrieben, Marias folgt sehr bald!

Dear English readers, due to time constraints, I've decided to write about our dollmaker trip to the doll festival in German only. Please use a translating tool or just enjoy the photographs that I've taken. :)

Impressionen: MOA-Ausstellung der Stadt Neustadt b. Coburg

Liebenswerte Spielpuppen von Andrea alias Frau B.
Liebenswerte Spielpuppen von Andrea alias Frau B.
Nassgefilzte Puppen von Sanne alias Allerleipuppen
Nassgefilzte Puppen von Sanne alias Allerleipuppen
MOA-Ausstellung der Stadt Neustadt - diverse Künstler
MOA-Ausstellung der Stadt Neustadt - diverse Künstler

Ausstellung des Verbandes europäischer Puppenkünstler (VeP)

Ausstellung des VeP
Ausstellung des VeP
Ausstellung des VeP
Ausstellung des VeP

Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Anne Kohlschmidt-Puppen bei den "Lebenden Werkstätten" des Museums der Deutschen Spielzeugindustrie
Anne Kohlschmidt-Puppen bei den "Lebenden Werkstätten" des Museums der Deutschen Spielzeugindustrie

Beim Puppendoktor

Blick in die Werkstatt des Puppendoktors
Blick in die Werkstatt des Puppendoktors
Gruselkabinett?
Gruselkabinett?